EU-Mitfinanzierung

LUMAG macht Gebrauch von den Finanzierungsprogrammen der EU. Anfänglich waren es Projekte im Rahmen von Phare 2000 und 2001 sowie Projekte im Rahmen von Landesfonds für Export-Unterstützung. Seit 2005 haben wir Unterstützung der Investitionen im Rahmen von Strukturfonds beantragt – EFRR -SPO WKP 2.3, SPO WKP 2.2.1, WRPO für 2007-2013, POIG für 2007-2013 und WRPO für 2014-2020.

99% unserer Anträge wurden für Erteilung der Finanzierung zu beauftragtem Betrag qualifiziert. Jeder Antrag wurde korrekt realisiert und abgerechnet. Für Realisierung unserer Projekte haben wir insgesamt über 20,5 Mio. PLN erhalten, die weiteren 4,9 Mio. PLN wurden aus WRPO erteilt.

Strukturfonds – EFRR – WRPO für 2007-2013

  • Projekt: „Innovative Lösung in Aushärtung der Scheibenbremsbeläge ein Weg zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Fa. LUMAG”.
  • Projekt: „Modernisierung der Technologie der Produktion der Trommelbremsbeläge ein Weg zur Steigerung der Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Fa. LUMAG”.
  • Projekt: „Technologie von Scorching in der Reibbelagbranche als ein wichtiger Prozess der Produktverbesserung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Fa. LUMAG”.
  • Projekt: „Modernisierung des Herstellungsprozesses der Trommelbremsbeläge durch Automatisation der Konfektionierung und Dosierung des Reibmaterials“.

dotacje ues

Strukturfonds – EFRR – POIG für 2007-2013

  • Handlung 4.4 – Projekt: „Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch Einführung der innovativen Scheibenbremsbeläge auf den Weltmarkt“.
  • Handlung 8.2 – Projekt: „Einführung eines innovativen B2B-Systems in der Fa. Lumag Sp. z o.o. eine Chance für ihre weitere dynamische Entwicklung“.

dotacje ues

Strukturfonds – EFRR – WRPO für 2014-2020 – Projekte in Realisierung

  • Tätigkeit 1.5.2 – Projekt „Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Lumag Sp. z o.o. durch Einführung einer Produkt-, Prozess- und nicht-technologischer Innovation, verbunden mit Erweiterung des Sortimentes um neue und verbesserte Scheibenbremsbeläge für PKW“

PRegionalny_Strukturalne_i_inwestycyjne_920

Google+TwitterFacebook